Skip to main content

Full text of "Cities in Motion 2 Manuals"

See other formats































TABLE OF CONTENTS 


KURZANLEITUNG 

3 

EINFUHRUNG 

4 

SYSTEMANFORDERUNGEN 

5 

HAUPTMENU 

6 

BENUTZEROBERFLACHE 

8 

Ansicht verschieben 

8 

Ansehen und Geld 

8 

Werkzeugmenu 

9 

Transportfenster 

11 

Datenfenster 

12 

Wirtschaftsfenster 

13 

Optionen 

14 

Einstellungen 

14 

Karte 

15 

Datum/Uhrzeit und Spieltempo 

15 

Newsticker 

15 

Miniansicht 

15 


SPIELMODI 16 

FAHRZEUGE 17 

HALTESTELLENUNDSTATIDNEN 18 
FAHRPLANEUND 

TAG-NAGHT-ZYKLEN 19 

SOZIALE GRUPPEN 20 

KARTENEDITOR 21 

Werkzeuge 21 

EINSTELLUNGEN 23 

MITWIRKENDE 24 












KURZANLEITUNG 


Wahlen Sie den Sandbox-Modus und eine Karte zum Spielen aus. Klicken Sie auf Start. Wahlen 

Sie einen Firmennamen und ein Logo aus. 

SO RICHTEN SIE EINE BUSLINIE EIN: 

1 Offnen Sie das Baumenu. 

2 Wahlen Sie einen Fahrzeugtyp aus. 

3 Klicken Sie auf ein Depot des gewunschten Typs und platzieren Sie es an einer Strafe. Sie 
konnen das Gebaude per Rechtsklick drehen. 

4 Wenn fur Ihren Fahrzeugtyp Gleise Oder Oberleitungen erforderlich sind, platzieren Sie 
diese zuerst (unter „StraRen bauen“). Wahlen Sie dann die Haltestelle Oder Station im Menu 
„Gebaude bauen“ aus und platzieren Sie sie. 

5 Offnen Sie das Transportfenster. 

6 Wahlen Sie „Linien“ aus. 

7 Klicken Sie in der Spalte des gewunschten Fahrzeugtyps auf „Neu erstellen". 

8 Klicken Sie auf „ H a I teste 11 e n/Stat i o n e n hinzufugen". Wahlen Sie erst das Depot aus, dann 
die Haltestellen in der Reihenfolge, in der sie angefahren werden sollen. Wenn Sie alle 
Haltestellen ausgewahlt haben, wahlen Sie das Depot als Endhaltestelle aus. 

9 Klicken Sie auf der Karte auf Ihr Depot. 

10 Wahlen Sie im Depotmenu „Fahrzeuge kaufen“ aus. 

11 Sehen Sie im Linienfenster nach, wie viele Fahrzeuge fur die Linie erforderlich sind, und 
kaufen Sie entsprechend viele Oder mehr. 

12 Fertig! Die Fahrzeuge verkehren nun automatisch nach dem Standardfahrplan. 































Willkommen bei Cities in Motion 2: Moderne Zeiten! 



Cities in Motion 2: Moderne Zeiten folgt den Fuftstapfen seines Vorgangers Cities in Motion. 
Das Spiel bietet groRe, lebendige Stadte, in denen Sie Ihre Transportsysteme einrichten konnen; 
aufterdem stehen Ihnen Stadtebau-Elemente zur Verfugung, mit denen Sie die Spieltiefe noch 
steigern konnen. Es gibt einen neuen Tag-Nacht-Zyklus und Optionen zum Steuern der Fahrplane. 
Viele verschiedene Fahrzeugtypen warten auf ihren Einsatz, und jede Entscheidung beeinflusst 
die wachsenden Stadte - jedes Spiel ist anders und hat seine eigenen Herausforderungen. 










































SYSTEMANFORDERUNGEN 

MINDESTVORAUSSETZUNGEN: Das Spiel lasst sich bei annehmbarer Grafikqualitat auf 
Systemen spielen, die mindestens den folgenden Spezifikationen entsprechen. 


EMPFOHLENE VORAUSSETZUNGEN: Das Spiel lasst sich bei voller Grafikqualitat und wun- 
schenswerter Bildwiederholungsrate auf Systemen spielen, die mindestens den folgenden 
Spezifikationen entsprechen. 



MINDESTVORAUSSETZUNGEN 

EMPFOHLENE 

VORAUSSETZUNGEN 

BETRIEBSSYSTEM 

Microsoft Windows XP/ 
Vista/7/8 Oder 

OSX Snow Leopard 10.6.3 

Microsoft Windows 7/8 Oder 
OSX Snow Leopard 10.6.3 
Oder hoher 

PROZESSOR 

2 GHz Dual Core 

3 GHz Quad Core 

SYSTEMARBEITS- 

SPEICHER 

3 GB RAM 

4 GB RAM 

FESTPLATTENSPEICHER 

2 GB 

2 GB 

GRAFIKKARTE 

nVIDIA GeForce 8800,512 MB 
RAM Oder ATI Radeon HD 3850, 
512 MB RAM 

nVIDIA GeForce GTX460,1 GB 
RAM Oder AMD Radeon HD 
6850,1 GB RAM 

DIRECTX 

9 Oder hoher 

SOUND 

Soundkarte und Lautsprecher 

WEITERE HARDWARE 

Maus mit 3 Tasten, Tastatur 


5 
































HAUPTMENU 



SANDBOX 

Der Sandbox-Modus ist ein Freispielmodus. Sie konnen eine Karte aus der Liste auswahlen 
und dann beliebig lange spielen. Wenn Sie ein neues Szenario der Kampagne durchgespielt 
haben, wird dessen Karte fur den Sandbox-Modus freigeschaltet. 

KAMPAGNE 

lm Kampagnenmodus ubernehmen Sie verschiedene Aufgaben in Ihrer Hauptstadt, und gele- 
gentlich brauchen auch kleinere Stadte Ihre Hilfe. Wenn Sie ein Szenario durchgespielt haben, 
ist die entsprechende Karte im Sandbox-Modus verfugbar. Beim ersten Spielen wird Ihnen ein 
Tutorial angeboten. Wenn Sie das Tutorial spater spielen mochten, konnen Sie es im Menu 
„Einstellungen“ starten. 

MEHRSPIELER 

Im Mehrspielermodus konnen Sie mit bis zu 6 anderen Personen spielen. Es gibt zwei 
Mehrspielermodi: Im Wettbewerbsmodus treten Sie gegeneinander an, und im Co-op-Modus 
spielen Sie gemeinsam und errichten die Transportsysteme zusammen. AuGerdem konnen auch 
Teams gegeneinander antreten. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Mehrspieler“. 

SPIEL LADEN 

Mithilfe der Funktion „Spiel laden" konnen Sie auf Ihre Spielstande zugreifen. Die Spielstande 
sind mit einem Zeitstempel versehen, so dass Sie den gesuchten Spielstand unkompliziert 
finden konnen. Wenn Sie einen Spielstand loschen mochten, klicken Sie auf das X neben 
seinem Namen. 





































KARTENEDITDR 

Mit dem Karteneditor konnen Sie Ihre eigenen Stadte erstellen. Die mit derm Editor erstellten 
Stadte finden Sie im Sandbox-Modus. 

PRDFIL 

Ihr Firmenprofil mit Namen, Farben und Logo. Dieses Profil wird sowohl in Einzelspielerspielen 
als auch in Online-Mehrspielerspielen verwendet. Sie konnen die Einstellungen Ihrer Firma 
jederzeit andern. Im Profil werden auRerdem verschiedene Statistiken zu Ihrem Spiel erfasst. 

EINSTELLUNGEN 

Hier konnen Sie die Spieleinstellungen an Ihr System und Ihren Spielstil anpassen. Es sind 
eigene Registerkarten fur Grafik-, Audio-, Steuerungs- und verschiedene Einstellungen vor- 
handen. 

VERLASSEN 

Hiermit beenden Sie das Spiel. 








BENUTZEROBERFLAGHE 



Zum Spielen mussen Sie ein paar Dinge uber die Benutzeroberflache wissen. Gehen wir durch 
die Elemente, die Ihnen auf dem Bildschirm angezeigt werden. 


ANSICHT VERSCHIEBEN 

Bewegen Sie sich mit den Tasten W, A, S und D durch Ihre Stadt. Mit den Pfeiltasten konnen 
Sie die Ansicht drehen und kippen. Zoomen Sie die Ansicht mit dem Mausrad heran Oder weg. 
Wenn Sie die mittlere Taste bzw. das Mausrad gedruckt halten und die Maus vor und zuriick 
bewegen, konnen Sie die Kamera kippen. 


ANSEHEN UND GELD 

Oben rechts auf dem Bildschirm werden Ihr aktuelles Ansehen und Ihre Finanzlage ange¬ 
zeigt. Das Ansehen zeigt, wie beliebt Ihre Firma bei den Burgern ist und wie wahrscheinlich 
sie Ihre Dienste in Anspruch nehmen werden. Mit einem Klick auf die Ansehensleiste offnen 
Sie die Darstellung Ihres Ansehens in den einzelnen sozialen Gruppen. Das Ansehen ist ein 
wichtiger Faktor. Sie konnen es erhohen, indem Sie Ihre Angestellten zufriedenstellen, die 
Wartezeiten an den Haltestellen kurz gestalten, Ihre Kredite ziigig abzahlen und Ihre Flotte in 
Schuss halten. Auch mit dem Erfullen von Aufgaben und Petitionen erhohen Sie Ihr Ansehen. 
Verschlechtert sich dagegen beispielsweise Ihre finanzielle Lage, mussen Ihre Kunden lange 
an den Haltestellen warten, gibt es haufig Pannen Oder reilien Sie stadtische Einrichtungen ab, 
schadet dies Ihrem Ansehen. 




















■■■■Hi 



WERKZEUGMENU 

Hier finden Sie ein Baumenu. Unter jedem Fahrzeugtyp finden Sie die entsprechenden 
Gebaude. Zunachst haben Sie nur wenige Moglichkeiten, doch im Spielverlauf kommen wei- 
tere hinzu. 

GEBAUDE ERRIGHTEN 

Die Infrastruktur der verschiedenen Fahrzeuge ist in manchen Hinsichten unterschiedlich. 
Manche Fahrzeuge konnen nur auf Gleisen fahren, andere brauchen Rundstrecken Oder 
Schleifen, bei wieder anderen werden einfach Haltestellen im gewunschten Abstand platziert. 
Alle Linien starten und enden bei einem Depot fur den entsprechenden Fahrzeugtyp. 

BUS-INFRASTRUKTUR 

Platzieren Sie Haltestellen entlang der gewunschten Route. Die Busse wahlen automatisch 
die beste Route zwischen den Haltestellen aus, daher konnen Sie die Positionen frei wahlen. 

O-BUS-INFRASTRUKTUR 

O-Busse werden elektrisch betrieben und benotigen eine Oberleitung. Sie konnen die Leitungen 
und Haltestellen in beliebiger Reihenfolge platzieren. Achten Sie darauf, dass sich die Haltestellen 
dicht bei den Oberleitungen befinden, damit die Fahrzeuge einfach zu erreichen sind. 

STRASSENBAHN-INFRASTRUKTUR 

StraRenbahnen fahren auf Gleisen. Sie konnen Haltestellen und Gleise in beliebiger 
Reihenfolge platzieren, benotigen jedoch beide Elemente. Gestalten Sie die Route ringformig, 
verwenden Sie Endstation-Depots Oder Wendeschleifen, damit die Haltestellen moglichst gut 
von den Straftenbahnen erreicht werden konnen. Achten Sie bei Rundstrecken mit nur einer 
Linie darauf, die Haltestellen nur auf einer Gleisseite zu platzieren. 




































U-BAHN-INFRASTRUKTUR 

U-Bahnen konnen ebenerdig, auf Hochgleisen Oder unterirdisch fahren. Ein Gleis kann auch 
zwischen den Ebenen wechseln. Bauen Sie dazu Segmente auf den gewunschten Ebenen, die 
verbindenden Gleisstucke rasten dann automatisch eine Ebene hoher Oder tiefer ein. Wechseln 
Sie die Bauebene mit den Bild auf-/Bild ab-Tasten. Die Stationen rasten automatisch an den 
Gleisen ein und konnen auch in kurvigen Gleisabschnitten platziert werden. Eine Station kann 
von mehreren verschiedenen Linien verwendet werden. Dazu mussen Sie die Gleise nur an 
einem Punkt verbinden, damitdie betreffenden Stationen angefahren werden konnen. 

WASSERTAXHNFRASTRUKTUR 

Wassertaxis fahren Anleger am Ufer an. Dabei wird automatisch die beste Strecke ausgewahlt, 
und Sie konnen die Anleger nach Wunsch platzieren. Verwenden Sie Zwischenstationen, urn 
die Busse zu leiten. 

HALTESTELLEN, STATIONEN UNO DEPOTS AUSBAUEN 

Sie konnen alle von Ihnen errichteten Gebaude ausbauen. Wenn eine Linie groRere Haltestellen 
benotigt, rufen Sie das Baumenu auf, wahlen eine groftere Haltestelle aus und platzieren sie auf 
der vorhandenen Haltestelle, urn diese auszubauen. 

STRASSEN BAUEN 

Hin und wieder benotigen Sie vielleicht eine neue StraRe, urn Strecken zu verkurzen Oder 
neue Ziele zu erreichen. Im StraGenwerkzeug finden Sie zahlreiche Optionen fur verschie- 
dene StraRentypen, darunter EinbahnstraRen zur Kontrolle der Verkehrsflussrichtung und 
HauptverkehrsstraRen mit Raum fur StraRenbahngleise in der Mitte. Wenn Ihre Stadt attraktiv 
ist, erschienen neben Straiten mit Gehwegen automatisch Gebaude. Im StraRenbaumenu fin¬ 
den Sie auRerdem Gleise fur Straiten- und U-Bahnen sowie Oberleitungen fur O-Busse. 

OBJEKTE PLANIEREN 

Mit dem Planierwerkzeug konnen Sie Gebaude abreiRen und verkaufen. Dabei erhalten 
Sie fur eigene Gebaude wie Haltestellen, Stationen und Gleisstucke einen Prozentsatz des 
Kaufpreises zuriick. Wenn Sie eines Ihrer Gebaude planieren, wird es automatisch verkauft. 
Der Prozentsatz variiert je nach ausgewahlten Spielschwierigkeitsgrad. Die Planierung von 
Stadtgebauden hingegen kostet Geld und beeintrachtigt Ihr Ansehen. 

ZONEN DEFINIEREN 

Sie konnen Ihr Verkehrsnetzwerk mit verschiedenen Preiszonen ausstatten. Bis zu vier 
Zonen konnen mit verschiedenen Farben markiert werden. Verwenden Sie dazu das 
Zonendefinitionswerkzeug. Legen Sie dann im Wirtschaftsfenster die Fahrscheinpreise fur die 
einzelnen Zonen fest. 












I 



TRANSPORTFENSTER 

ImTransportfensterverwalten Sie Ihre Linien, Depots, Haltestellen, Fahrzeuge und alle weite- 
ren Belange Ihres Nahverkehrsnetzes. 

LINIEN 

Jeder Fahrzeugtyp hat ein eigenes Fenster, in dem Ihre aktuellen Linien angezeigt werden. 
Hier konnen Sie auch neue Linien erstellen. Doppelklicken Sie auf eine Linie, um den Fahrplan 
und eine Haltestellenliste anzuzeigen. Klicken Sie auf „Neu erstellen 11 , um das Linienfensterzu 
offnen und eine neue Linie einzurichten. 

DEPOTS 

Hier wird eine Liste Ihrer Depots in Spalten je nach Fahrzeugtyp angezeigt. Klicken Sie auf 
einen Depotnamen, um das Depotfenster zu offnen. Hier finden Sie die von diesem Depot 
aus eingesetzten Fahrzeuge und Linien, und Sie konnen neue Fahrzeuge kaufen. AuRerdem 
konnen Sie im Depotmenu das betreffende Depot ausbauen. Wenn Sie ein Depot umbenennen 
mochten, klicken Sie im Transportfenster darauf und wahlen „Namen bearbeiten 11 aus. 

HALTESTELLEN UND STATIONEN 

Hier werden alle Ihre Haltestellen und Stationen aufgelistet. Klicken Sie auf einen Namen, um 
das entsprechende Menu mit den Details anzuzeigen. 

FAHRZEUOE 

Hier werden alle Fahrzeuge in Ihrem Besitz aufgelistet. Klicken Sie auf einen Eintrag, um das 
Fahrzeug umzubenennen oderZustand bzw. Eigenschaften anzuzeigen. 

















DATENFENSTER 

KARTENDATEN 

Hier finden Sie alle Daten, die auf der Karte angezeigt werden konnen. Sie lassen sich nach 
sozialen Gruppen und deren Aktivitaten filtern, indem die Gruppen in den Spalten ausgewahlt 
werden. Bei der Verkehrsdichte konnen Sie den zu betrachtenden Zeitraum festlegen und se- 
hen, welchen Einfluss beispielsweise eine neue Linie hat. Falls Sie die Informationen sichtbar 
lassen mochten, wenn Sie beispielsweise Haltestellen bauen, aktivieren Sie das entsprechende 
Kontrollkastchen. 

DIAGRAMME 

Hier finden Sie verschiedene Diagramme, die anzeigen, wie Ihre Firma sich entwickelt und 
was in der Stadt vor sich geht. Im Mehrspielermodus konnen Sie zu Vergleichszwecken auch 
die Diagramme der anderen Spieler sehen. Sie konnen mehrere Diagramme offnen und die 
Fenster zum Vergleich frei auf dem Bildschirm platzieren. 

FIRMEN 

Das Firmenfenster ist im Mehrspielermodus besonders wichtig. Sie sehen Informationen zu 
Ihren Konkurrenten und deren Entwicklung. 




















WIRTSCHAFTSFENSTER 

lm Wirtschaftsfenster konnen Sie Ihre Firma verwalten. Passen Sie Fahrscheinpreise an, neh- 
men Sie Kredite auf und organisieren Sie Werbekampagnen. 

CASHFLOW 

Hier sehen Sie, wie viel Geld Ihre Linien einbringen und was die Wartung Sie kostet. 


KREDITE 

Zum Investieren in teure Fahrzeugtypen konnen Kredite nutzlich sein. Wenn Sie einen Kredit 
aufgenommen haben, zahlen Sie ihn in monatlichen Raten an die Bankzuruck. 


ANGESTELLTE 

Hier konnen Sie die Gehalter Ihrer Angestellten festlegen. Gehalter haben einen groRen 
Einfluss auf das System. Mit gutem Gehalt warten Fahrer eher auf samtliche Fahrgaste; 
Wartungspersonal arbeitet motivierter und effizienter; Fahrscheinkontrolleure erwischen mehr 
Schwarzfahrer. 

FAHRSCHEINPREISE 

Sie konnen Ihren Fahrgasten verschiedene Fahrscheine anbieten. Einzelfahrscheine berechti- 
gen zu einer Fahrt mit einer Linie. Zonenfahrscheine berechtigen zu Fahrzeugwechseln inner- 
halb der Zonen, in denen sie gultig sind; Fahrscheine mit mehreren Zonen sind entsprechend 
teurer. Verschiedene Farben verraten Ihnen, wie die Fahrscheinpreise den Fahrgasten gefallen. 
Grun und Hellgrun bedeuten, dass sie zufrieden bzw. sehr zufrieden sind; Gelb, Orange und 
Rot stehen hingegen fur zu hohe Preise - dann erhalten Sie nicht die maximale Anzahl von 
Fahrgasten. 


13 




























OPTIONEN 

Wenn Sie auf „Optionen“ klicken, wird das Spiel pausiert. Im Optionsmenu konnen das Spiel 
speichern, Spielstande laden, Einstellungen anpassen und zum Hauptmenu wechseln. 

SPIEL SPEIGHERN 

Hiermit speichern Sie den Spielfortschritt. Sie konnen die Spielstande benennen und mehrere 
Spielstande von einer Spielesitzung anlegen. 

SPIEL LADEN 

Hiermit laden Sie einen gespeicherten Spielstand. Alle Spielstande haben Namen, auRerdem sehen 
Sie Datum und Uhrzeit der Erstellung, damit Sie Ihren aktuellen Spielstand sofort wiederfinden. 

EINSTELLUNGEN 

Hier konnen Sie die Spieleinstellungen an Ihr System und Ihren Spielstil anpassen. Sie konnen 
die gleichen Anpassungen wie im Hauptmenu vornehmen, ohne das Spiel zu verlassen. Es gibt 
separate Optionen fur Grafik, Audio und Steuerung. 

Die Einstellungen sind in vier Registerkarten unterteilt: Grafik, Audio, Steuerung und 
Verschiedenes. 

GRAFIK 

Legen Sie hier Auflosung, Detaildichte, Texturdetails und andere Einstellungen fest, von denen 
Aussehen und Systemleistung beeinflusst werden. 

AUDIO 

Andern Sie hier Musik- und Umgebungslautstarke bzw. schalten Sie Musik und Umgebungs- 
gerausche aus. 


































STEUERUNG 

Hier konnen Sie die Steuerung an Ihren Spielstil anpassen. 

VERSCHIEDENES 

Hier konnen Sie das Tutorial zurucksetzen und die Netzwerkeinstellungen fur den 
Mehrspielermodus optimieren. 


KARTE 

Unten links auf dem Bildschirm finden Sie Ihre Karte. Sie konnen die ganze Stadt auf einmal 
anzeigen. Ihre Linien werden in entsprechenden Farben hervorgehoben. U-Bahn-Linien werden 
grun, Buslinien blau, Straftenbahnlinien rot, Wassertaxilinien gelb, Helikopterlinien violett an- 
gezeigt. Die Haltestellen sind auf den Linien verdickt dargestellt. 

Unter der Datenansicht-Schaltflache befindet sich die Untergrundansicht-Schaltflache. 
Mit einem Klick darauf konnen Sie alle Untergrundstrukturen einschlieRlich Tunnel, U-Bahn- 
Stationen etc. anzeigen. 


DATUM/UHRZEIT UND SPIELTEMPO 

Unten links auf dem Bildschirm unter der Karte sehen Sie das aktuelle Datum und die Uhrzeit. 
Daneben befindet sich die Steuerung des Spieltempos. Sie konnen zwischen „Pause“, 
„Normal“, „Schnell“ und „Sehr schneir wahlen. Gebaude konnen Sie auch bei pausiertem 
Spiel errichten. Sie konnen das Spieltempo auch mit den Nummerntasten 1-3 steuern und 
das Spiel mit der Leertaste pausieren. Verkehrsaufkommen und Transportbedarf sind von der 
Tageszeitabhangig. Die meisten Burger gehen zwischen 8:00-10:00 Uhrvormittags zur Arbeit 
und kehren gegen 17:00 Uhr nach Hause zuruck. Studenten haben andere Zeitplane, und nach 
Feierabend sind viele Burger zu Freizeitzwecken unterwegs. An Wochenenden gibt es keinen 
Berufsverkehr; Freizeitangebote werden dafiir umso haufiger angefahren. 


NEWSTICKER 

Oben rechts auf dem Bildschirm finden Sie den Newsticker. Er informiert Sie uber Ereignisse in 
der Stadt und auf der ganzen Welt. Die Nachrichten haben einen Farbcode: Rote Nachrichten 
betreffen Unfalle, Beschwerden und Betriebsstorungen in Ihrem Netzwerk; grune Nachrichten 
betreffen Verfugbarkeiten zum Kauf und andere positive Veranderungen; Neues aus der Welt 
und kleinere Vorfalle werden weift dargestellt. Wenn Sie auf eine Nachricht klicken, gelangen 
Sie zum Ort des Ereignisses. Wenn Sie zum Beispiel auf eine Nachricht uber einen Brand 
klicken, wird Ihre Bildschirmansicht auf das brennende Gebaude zentriert. 


MINIANSICHT 

Unten rechts auf dem Bildschirm befindet sich die Miniansicht. Sie konnen Personen, Gebaude, 
Haltestellen, Stationen und Fahrzeuge uberall in der Stadt zur Anzeige in der Miniansicht 
(Fernglasfenster) auswahlen. Wenn Sie auf die Miniansicht klicken, wird die Bildschirmansicht 
sofort auf den entsprechenden Ort in der Stadt zentriert. 


15 
















SPIELMODI 

Es sind drei Hauptspielmodi verfugbar: Kampagne, Sandbox und Mehrspieler. Im Sandbox- 
Modus finden Sie eine offene Welt zum unbegrenzten Spielen ohne besondere Ziele vor. In 
der Kampagne gibt es eine Handlung und separate Szenarien zu verschiedenen Zeiten in ver- 
schiedenen Stadten. Im Mehrspielermodus konnen Sie uberdas Internet entwedergemeinsam 
mit Ihren Freunden spielen Oder gegen sie antreten. 

KAMPAGNE 

Die Kampagne besteht aus separaten Szenarien mit jeweils eigener Handlung und 
Ausgangssituation. Beim Durchspielen der Szenarien schalten Sie Stadte fur den Sandbox- 
Modus frei. AuRerdem konnen Sie Szenarien wiederholen, die Sie im Szenario-Modus bereits 
abgeschlossen haben. Bei der Kampagne konnen Sie einen Namen, ein Logo und eine Farbe 
fur Ihre Firma auswahlen bzw. zufallige Einstellungen verwenden. 

Die Kampagne hat ebenso wie Sandbox- und Mehrspielermodus drei Schwierigkeitsstufen: 
Arkade, Normal und Experte. Arkade ist eine einfache Schwierigkeitsstufe zum Bauen 
ohne herausfordernde Ziele. Normal ist die Basisschwierigkeitsstufe. Die Expertenstufe ist 
sehr herausfordernd und kommt dem Fuhren einer echten Firma recht nahe. Wahrend der 
Kampagne erhalten Sie ein Hauptziel, das es zu erfullen gilt, urn mit dem nachsten Szenario 
fortzufahren, und kleine optionale Aufgaben, mit denen Sie Ihre Finanzen bzw. IhrAnsehen 
aufbessern konnen. 

TUTORIAL 

In der Tutorialkarte, die beim ersten Spielstart geoffnet wird, werden die Spielgrundlagen an- 
hand eines kurzen Szenarios vermittelt. Das Tutorial lasst sich jederzeit wiederholen - Sie 
finden es im Einstellungsmenu. Fur das Erzielen von Erfolgen spielt das Tutorial keine Rolle. 

SANDBOX 

Die Stadte, die Sie im Kampagnenmodus kennenlernen, werden fur den Sandbox-Modus frei- 
geschaltet. Auch Stadte, die mit dem Karteneditor erstellt wurden, sind im Sandbox-Modus ver¬ 
fugbar. Sie konnen Startjahr, Startkapital, Schwierigkeitsgrad und Stadt sowie weitere Optionen 
frei wahlen. Der Sandbox-Modus ist ein Freispielmodus. Die Stadte andern sich im Lauf der 
Zeit, und es erscheinen neue Fahrzeuge, aber Sie konnen so lange spielen, wie Sie mochten. 

ONLINE-MULTIPLAYER 

Wahlen Sie „Spiel suchen 11 , urn einem vorhandenen Spiel beizutreten, Oder „Spiel hosten“, urn 
ein neues Mehrspielerspiel zu erstellen. Bei der Spielesuche konnen Sie die Ergebnisse nach 
Spielmodus (Co-op, Wettkampf, Teamspiel etc.) sowie nach Anzahl der Spieler filtern, urn ein 
geeignetes Spiel zu finden. Sie konnen auch eine IP-Adresse eingeben, urn sich direkt mit 
einem Spiel zu verbinden. Zum Hosten eines Spiels mussen Sie Spielmodus und Anzahl der 
Spieler festlegen. Sie konnen unter verschiedenen Zielen als Ende eines Mehrspielerspiels 
auswahlen. Sie konnen beispielsweise einen Firmenwert festlegen, der erreicht werden muss, 
urn das Spiel zu gewinnen. Wenn Sie es kurz und rasant bevorzugen, wahlen Sie ein Zeitlimit. 
Ausgedehnte, friedliche Spiele sind moglich, wenn Sie kein Zeitlimit wahlen. 







FAHRZEUGE 


BUSSE 

Busse sind in groften Stadten die haufigsten Nahverkehrsfahrzeuge. Sie eignen sich gut 
fur Kurzstrecken in dicht besiedelten Gegenden sowie fur Langstrecken in weit entfernte 
Wohngebiete. Fur Busse gilt als Faustregel: Je grower die Kapazitat, desto geringer die 
Durchschnittsgeschwindigkeit. Mit Bussen konnen auch Fahrgaste zu Linien mit hoherer 
Kapazitat transportiert und isolierte Stadtteile an das Nahverkehrsnetzwerk angebunden 
werden. 

STRASSENBAHNEN 

StraRenbahnen fahren auf Gleisen. Sie sind umweltfreundlich, schnell und haben gute 
Fahrgastkapazitaten. Mit einem guten Gleissystem konnen sie auRerdem leicht aus dem allge- 
meinen Verkehr herausgehalten werden. StraRenbahnen sind ein wichtiger Teil der stadtischen 
Infrastruktur und zudem ublicherweise sehr profitabel. 

U-BAHN 

U-Bahn-Strecken konnen ebenerdig, auf Hochgleisen und auf drei Untergrundebenen ge- 
baut werden. Sie sind unerlasslich zum Befordern grower Fahrgastmengen bei geringen 
Betriebskosten. Der Bau der erforderlichen Infrastruktur ist zwar teuer, aber der Betrieb ist 
gunstig, und U-Bahnen ziehen viele Fahrgaste an. U-Bahnen sind die beste Moglichkeit zur 
Anbindung grower Vororte an das Stadtzentrum. 

0-BUSSE 

O-Busse funktionieren ahnlich wie normale Busse, werden jedoch mit Elektrizitat statt mit 
Kraftstoff betrieben. Sie benotigen Oberleitungen und sind deutlich umweltfreundlicher als 
herkommliche Busse. 

WASSERTAXIS 

In vielen Stadten gibt es WasserstraRen Oder Kusten, so dass es nahe liegt, Wasserflachen fur 
den Verkehr zu nutzen. Wassertaxis haben hohe Fahrgastkapazitaten, sind abereher langsam. 


17 







HALTESTELLEN UNO STATIONEN 

Je nach den Bedurfnissen Ihrer Kunden sind viele unterschiedliche Haltestellen und Stationen 
verfugbar. Manche Stationen sind fur Fahrgaste attraktiver, haben aber auch hohere 
Wartungskosten. Treffen Sie Ihre Auswahl sorgfaltig. Wenn Sie beispielsweise in diinn besie- 
delten Gebieten teure Haltestellen bauen, wird das Ihre Profite beeintrachtigen. Sie konnen ihre 
Haltestellen und Stationen wahlweise gegen Gebiihr modernisieren. 





























FAHRPLANE UNO TAG-NAGHT-ZYKLEN 


Cities in Motion 2: Moderne Zeiten hat durch die Fahrplane eine neue Dimension. Die Stadt 
durchlebt Tage und Nachte, und der Transportbedarf schwankt entsprechend. Die meisten 
Burger gehen zwischen 8:00-10:00 Uhr vormittags zur Arbeit und kehren gegen 17:00 Uhr 
nach Hause zuruck Oder gehen Freizeitaktivitaten nach. 

Sie konnen die Fahrplane im Transportfenster auf der Registerkarte „Linien“ anpassen. 
Klicken Sie dazu auf die gewunschte Linie und wahlen Sie im Linienfenster „Fahrplan bear- 
beiten“ aus. Es gibt separate Fahrplane fur Werktage, fur Sonn- und Feiertage sowie fur den 
Berufsverkehr. AuRerdem konnen Sie eigene Fahrplane erstellen. Wahlen Sie einen Fahrplan 
aus und andern Sie Start- und Endzeiten sowie Intervalle nach Wunsch. Sie konnen ver- 
schiedene Fahrzeuge im Depot unterbringen und festlegen, dass Fahrzeuge einer bestimmten 
GroGe von einer Linie bevorzugt werden, allerdings werden verfugbare Fahrzeuge bei Bedarf 
auf alle Falle eingesetzt, damit die Kunden zufrieden bleiben. 


STARTZEIT 

Beginn des 24-Stunden-Zyklus, in dem der Fahrplan gilt. 

ENDZEIT 

Ende des 24-Stunden-Zyklus. 

INTERVALL 

Haufigkeit, mit der die Fahrzeuge eingesetzt werden. Je kurzer das Intervall, desto mehr 
Fahrzeuge bedienen die Strecke. 




























SOZIALE GRUPPEN 

In einer Stadt wohnen und arbeiten viele unterschiedliche Menschen. Manchmal mochten sie 
auch einkaufen Oder ins Kino gehen. Zu allem benotigen Sie Ihre Transportdienstleistungen. 
Die sozialen Gruppen unterscheiden sich vor allem darin, wie sie ihr Geld ausgeben und welche 
Orte sie wahrscheinlich aufsuchen. 

ARBEITER 

Arbeiter sind hauptsachlich in Fabriken Oder mit anderen physischen Arbeiten beschaftigt. Sie 
konnen fur den Nahverkehr nicht viel ausgeben, haben jedoch meist auch kein eigenes Auto, 
weswegen sie das Nahverkehrsnetz bevorzugen, sofern sie damit einfach an ihre taglichen 
Ziele gelangen konnen. Arbeiter bewegen sich uberwiegend innerhalb der Stadt, um zwischen 
Wohnung und Arbeitsstatte zu pendeln. 

ANGESTELLTE 

Angestellte arbeiten hauptsachlich in Buros, Geschaften und Amtern. Ihre Gehalter sind etwas 
hoher als die der Arbeiter, folglich sind die Fahrscheinpreise nicht ganz so wichtig, dafur jedoch 
Tempo und Zuverlassigkeit. Wie Arbeiter sind Angestellte vorwiegend mit der Arbeit beschaftigt; 
Einkaufen und Freizeitattraktionen haben einen geringen Stellenwert. 

GESCHAFTSLEUTE 

Geschaftsleute sind sozusagen die Oberschicht: Firmenchefs, Arzte, Anwalte und 
Bankmitarbeiter beispielsweise. Sie haben viel Geld und besitzen meist eigene Autos. Preise 
sind ihnen unwichtig, sie legen nur Wert darauf, ihr Ziel schnell und angenehm zu erreichen. 

STUDENTEN 

Wo es eine Universitat gibt, gibt es auch Studenten. Diese haben ublicherweise keine eigenen 
Autos, gehen jedoch lieber zu Ful3>, als das teure Nahverkehrssystem zu nutzen, es sei denn, 
Zwischen ihren Unterkunften, der Universitat und beliebten Freizeiteinrichtungen gibt es eine 
gunstige Verbindung. 

TDURISTEN 

Touristen mochten die Stadt sehen und haben im Urlaub Geld auszugeben. Was Preise betrifft, 
sind sie nicht wahlerisch, solange sie sich amusieren konnen. Touristen wohnen stets in Hotels 
und benotigen keinerlei Verbindungen zu Arbeitsstatten. 

RENTNER 

Rentner als das Salz der Erde verschwenden ihre karge Rente nicht an Autos. Sie sind lang- 
same FuRganger und bevorzugen in Nahverkehrsfahrzeugen die Sonderplatze. Rentner mus- 
sen nicht zur Arbeit. Auf ihrem Programm stehen eher Behordengange, Lebensmitteleinkaufe, 
Rentnertreffen in Kirchen und Parkspaziergange. 





ai 




KARTENEDITOR 



Die Arbeiten mit dem Karteneditor lassen sich in drei Phasen einteilen: Landschaftsplanung, 
Bau und Dekoration. Wahlen Sie zunachst aus, ob Sie eine vorhandene Karte verwenden Oder 
eine neue erstellen mochten. 

I WERKZEUGE 

INFOWERKZEUG 

Mit dem Infowerkzeug konnen Sie festlegen, wie viele Burger durchschnittlich Autos besitzen. 
Damit lassen sich Verkehrsdichte und Schwierigkeit der Neukundengewinnung fur den Spieler 
beeinflussen. 

GELANDE WERKZEU G 

Mit dem Gelandewerkzeug konnen Sie das Gelande bearbeiten. Unter „Erstellen“ finden Sie 
verschiedene Filter, mit denen sich die Gelandeerzeugung steuern lasst. Auf der Registerkarte 
„Texturierung“ finden Sie alle verschiedenen Texturen, die Sie auf Ihrer Karte verwenden kon¬ 
nen. Unter „Bearbeiten“ finden Sie Werkzeuge zum Platzieren von Baumen und anderen 
Requisiten, zum Hinzufugen von Wasser und zum Bearbeiten der Gelandehohe. 

STRASSENWERKZEUG 

In Cities in Motion 2 gibt es verschiedene Straftentypen, mit denen Sie unterschiedlichen 
Verkehrsdichten gerecht werden konnen. Sie konnen wahlweise einfach das Gelande nach 
Wunsch gestalten und direkt mit dem Spiel beginnen. Bei ausgefeilten Karten benotigen Sie 
Straiten. Die verfugbaren Straiten entsprechen denen im Spiel. 

















PLATZIERUNGSWERKZEUG 

Gebaude bedeuten Unterkunften und Arbeitsstatten fur die Burger. Die Gebaudezahl einer 
Stadt beeinflusst die Bevolkerungszahl - groRe Stadte haben mehr Einwohner als kleine. 
Sie konnen nach Wunsch Gebaude platzieren (einige besondere Gebaude werden nicht au- 
tomatisch generiert und konnen nur platziert werden, beispielsweise Sportstadien), doch ab 
Spielstart ziehen automatisch Burger in Ihre Stadt. So haben Sie mehr Moglichkeiten: Bauen 
Sie entweder eine voll funktionsfahige Stadt mit samtlichen Gebauden, Oder bauen Sie nur die 
Straiten und lassen Sie die Stadt durch das Spiel entstehen. 

Mit dem Platzierungswerkzeug konnen Sie Gebaude manuell platzieren. Sie konnen die 
wichtigsten Gebaude platzieren und danach „Gebaude erzeugen 11 auswahlen, um die Stadt 
automatisch mit Gebauden zu fullen, die fur ausbalancierte Verhaltnisse sorgen (so dass es 
beispielsweise eine den Wohnungen angemessene Anzahl von Arbeitsplatzen gibt). Aktivieren 
Sie das Kontrollkastchen „Erstellte Gebaude behalten“, um platzierte Gebaude zu erhalten, 
Oder deaktivieren Sie es, damit sich das Stadtbild andert. 

GULLDOZERWERKZEUG 

Mit dem Bulldozerwerkzeug konnen Sie Objekte von der Karte entfernen. 


22 














EINSTELLUNGEN 


TASTENKURZEL UNO SPIELSTEUERUNG 


PRIMARE WERKZEUGAKTION 

Linke Maustaste 

SEKUNDARE WERKZEUGAKTION 

Rechte Maustaste 

AUF HOHERER EBENE ERRICHTEN 

Seite nach oben 

AUF NIEDRIGERER EBENE ERRICHTEN 

Seite nach unten 

OBJEKT GEGEN DEN UHRZEIGERSINN DREHEN 

Bindestrich (-) Oder Ziffernblock-Minus 

OBJEKTIM UHRZEIGERSINN DREHEN 

Plus (+) Oder Ziffernblock-Plus 

KAMERA MIT MAUS DREHEN 

Mittlere Maus- Oder linke ALT-Taste 

KAMERANACH LINKS DREHEN 

Pfeil nach links 

KAMERA NACH RECHTS DREHEN 

Pfeil nach rechts 

KAMERANACH OBEN DREHEN 

Pfeil nach oben 

KAMERANACH UNTEN DREHEN 

Pfeil nach unten 

KAMERA MIT MAUS BEWEGEN 

Linke STRG-Taste 

HERANZOOMEN 

Mausrad nach oben Oder Q 

WEGZOOMEN 

Mausrad nach unten Oder E 

SCHWENKEN 

Mittlere Maustaste 

KAMERANACH LINKS BEWEGEN 

A 

KAMERANACH RECHTS BEWEGEN 

D 

KAMERA NACH VORNE BEWEGEN 

W 

KAMERANACH HINTEN BEWEGEN 

S 

KAMERA ZENTRIEREN 

C 

KAMERA SCHNELLER BEWEGEN 

Linke Umschalttaste 

PAUSE 

0 Oder Leertaste 

NORMALES SPIELTEMPO 

1 

HOHES SPIELTEMPO 

2 

SEHRHOHES SPIELTEMPO 

3 

NACHRICHTENFENSTER EINBLENDEN 

T 

BILDSCHIRMFOTO AUFNEHMEN 

F8 


23 




MITWIRKENDE 


MITWIRKENDE COLOSSAL ORDER 


PRODUKTION 

Mariina Hallikainen 

GRAFIKEN 

Henri Haimakainen 

TECHNISCHE LEITUNG 

Antti Lehto 

Tuuli Juntunen 

Tony Kihlberg 

Janne Pitkakangas 

ZUSATZLICHE PROGRAMMIERUNG 

Damien Morello 

Hans Zenjuga 

Ulysses Graphics 

ANIMATION 

LEITUNG DESIGN 

Karoliina Korppoo 

Suvi Salminen 

SOUND UNDMUSIK 

ZUSATZLICHES DESIGN 

Toni Hollming 

Olli Perttula 

Huumos 

KARTENDESIGN 

Antti Lehto 

Henri Haimakainen 

BESONDERERDANK 

... an die Familien und Freunde der 

Entwickler 

GRAFISCHE LEITUNG 

Antti Isosomppi 

... an die Paradox Plaza-Community 
... an alle Spieletester fur die tollen 
Ruckmeldungen! 

MITWIRKENDE PARADOX INTERACTIVE 

Produktionsteam - Cities in Motion 2 


SPIELPRODUKTION 

Jakob Munthe 

VERTRIEB 

Reena Miranda 

HERSTELLUNGSLEITUNG 

Jorgen Bjorklund 

TECHNISCHE PRODUKTION 

Daniel Kallin 

PRODUKTIONSLEITUNG 

Mattias Lilja 

JUNIORENTWICKLUNG BACKEND 

Samuel Haggren 


24 





PARADOX INTERACTIVE 

GESCHAFTSLEITUNG 

Fredrik Wester 

KAUFMANNISCHE LEITUNG 

Andras Vajlok 

AUSFUHRENDE STELLVERTRETENDE VERTRIEB- 
SLEITUNG 

Reena M. Miranda 

VIZEPRASIDENT GESCHAFTSENTWIGKLUNG 

Shams Jorjani 

AUSFUHRENDE STELLVERTRETENDE PRODUK- 
TIONSLEITUNG 

Mattias Lilja 

MARKETINGLEITUNG 

Susana Meza Graham 

PRODUKTIONSLEITUNG 

Gordon Van Dyke 

SPIELPRODUKTIONSLEITUNG 

Joe Fricano 

HERSTELLUNGSLEITUNG 

Andreas Renstrom 

SENIOR PRODUCER UND HUBSCHER KERL 

Jorgen Bjorklund 

SPIELPRODUKTION 

Robin Cederholm 

MARKENMANAGEMENT 

Jakob Munthe 

SPIELPRODUKTION, WEITERE 

Staffan Berglen 
Karl Leino 
Ina Backstrom 


QUALITATSSICHERUNG PRODUKTION 

Erika S. Kling 

LEITUNG QUALITATSSICHERUNG 

Artur Foxander 

QUALITATSSICHERUNG, WEITERE 

Niklas Lundstrom 

TESTER 

Johan Dorell 
Niklas Ivarsson 
Anna Jenelius 
Morgan Soderkvist 
Tobias Viklund 

ENTWIGKLUNGSLEITUNG 
Daniel Kallin 

ENTWICKLUNG 

Samuel Haggren 

LEITUNG PR-MANAGEMENT 

Petra Tell 

MARKETINGMANAGEMENT 

Daniela Sjunnesson 

STREAMING-PRODUKTION 

Matthijs Hoving 

TRAILER- UND VIDEOPRDDUKTION 

Steven Wells 

EVENTMANAGEMENT 

Jeanette Bauer 

COMMUNITYMANAGEMENT 

Bjorn Blomberg 

COMMUNITYSUPPORT 

John Rickne 


25 











SUPPORT 

Johannes Bengtsson 


REGHTSBERATUNG 

Juliette Auverny-Bennetot 


VERTRIEBSPARTNER 

Andrew Ciesla 
Jason Ross 
Don Louie 

VERWALTUNGSLEITUNG 

Lena Blomberg 

FINANZENUNDBUGHHALTUNG 

Emilia Hanssen 


MARKETINGASSISTENZ 

Veronica Gunlycke 

HANDBUGHLAYOUT 

An Ordinary Day 

Wir danken unseren Partnern weltweit, be- 
sonders den langjahrigen, und nicht zuletzt 
ganz besonders all unseren Forenmitgliedern 
und Unterstutzern, ohne die unser Erfolg nicht 
moglich gewesen ware. 


EXTERNE BETA-TESTER 


Alex_brunius 

AshleyTayles 

douglasrac 

GE90-115B 

greg748 

hybrid87 

Ixath 

Jazzoid 

jimmyjam 

Joel Lisk 


Marnit 

MatthieuL 

mikeking3280 

Moonlooper 

slornie 

Splott 

Svip 

TH1 

vonhaubitz 

zomers 



© 2013 Colossal Order. Alle Rechte vorbehalten. 




KUNDENBETREUUNG 

Paradox Interactive bietet seinen Kunden und Mitgliedern ein breites Dienstleistungsspektrum. Um Ihnen die bestmogliche 
Unterstiitzung bieten zu konnen, besuchen Sie bitte die untenstehende Adresse und wahlen Sie die Option, die Ihr Problem am 
Besten umschreibt. 

http://www.paradoxplaza.com/support/ 

OFFICE ADDRESS 

Paradox Interactive AB, Gotgatan 78,11830 Stockholm, Sweden. 


UBER PARADOX INTERACTIVE (HERAUSGEBER) 

Paradox Interactive ist seit 1999 ein weltweit marktfuhrender Herausgeber von Strategiespielen fur den PC. Unser Unternehmen 
ist weltweit anerkannt fur unseren Strategiespiele-Katalog, mit einer sehr groBen Prasenz in den Vereinigten Staaten und Europa. 

Unser stetig wachsendes Produktsortiment enthalt feste Strategiespiel-GroBen wie die von Kritikern gefeierten Titel Europa 
Universalis, Crusader Kings, Victoria und die Hearts of Iron-Serie, die allesamt von Paradox Development Studio entwickelt wurden. 

In 2013 wird Paradox Interactive zahlreiche anspruchsvolle Titel auf den Markt bringen, wie z.B. die heiB ersehnten Veroffentlichungen 
March of the Eagles, Impire, Dungeonland, The Showdown Effect, East vs. West: A Hearts of Iron Game, Cities in Motion 2 und 
Europa Universalis IV. Wir werden zudem unsere Prasenz auf dem Free-to-Play Markt mit der baldigen Veroffentlichung unseres 
Spiels Salem: The Crafting MMO ausbauen. 

Fur weitere Informationen besucht bitte www.paradoxplaza.com, unsere Foren unter http://forum.paradoxplaza.com Oder folgt 
uns bei Il/Paradoxlnteractive und /pdxinteractive 

Unsere Geschaftsstellen befinden sich in New York, USA und Stockholm, Schweden. Wir arbeiten weltweit mit anerkannten Handlern 
zusammen, und sind auf alien groBen digitalen Download-Portalen zu finden. Wir teilen die Leidenschaft fur Spiele und Spieler, 
und unser Ziel ist es, hochwertige und herausfordernde Spiele voll zahlloser Stunden an SpielspaB fur unsere mehr als 500.000 
Mitglieder starke und weiter wachsende Fangemeinde anzubieten. 


ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG 


WICHTIG, BUTE SORGFALTIG LESEN - HINWEIS: DIESE DEUTSCHE UBERSETZUNG DIENT NUR ALS INFORMATION. DIE 
ENGLISCHE VERSION DER EULA 1ST BINDEND. 

WENN SIE DIE PLASTIKVERPACKUNG UND/ODER DAS SIEGEL DER DATENTRAGERVERPACKUNG ENTFERNEN BZW. DIESES 
SOFTWAREPRODUKT HERUNTERLADEN, INSTALLIEREN, KOPIEREN ODER AUF ANDERE WEISE NUTZEN, SO ERKENNEN SIE 
DAMIT DIE FOLGENDEN BEDINGUNGEN AN UND VERPFLICHTEN SICH DAMIT, SIE EINZUHALTEN: 

1. ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG. 

Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag (END USER LICENSE AGREEMENT, “EULA”) ist eine rechtliche Vereinbarung zwischen Ihnen 
(einer Einzelperson Oder einem Einzelunternehmen), im Folgenden manchmal als “Sie", “Endbenutzer" Oder “Lizenznehmer” 
bezeichnet, und Paradox Intereractive AB (“Paradox”), wobei der Gegenstand der Vereinbarung das Paradox-Softwareprodukt 
ist, dem diese EULA beiliegt und das aus Videospiel-Software sowie eventuell verbundenen Medien, gedruckten Medien und 
Dokumentationen in Online-Form Oder elektronischem Format besteht (zusammen “Softwareprodukt”). Wenn Sie mit den 
Bedingungen dieser EULA nicht einverstanden sind, sollten Sie das Softwareprodukt nicht installieren, kopieren, herunterladen 
Oder nutzen und sollten sich bei dem Einzelhandler, bei dem Sie das Softwareprodukt erworben haben, nach den Umtausch- und 
Riickgabebedingungen erkundigen. Wenn Sie dieses Softwareprodukt auf einer Website von Paradox Oder von einem dritten 
Vertreiber (einer “Website”) kaufen und den Bedingungen dieser EULA nicht zustimmen, klicken Sie auf “Ablehnen”. Indem 
Sie die Software nutzen, erklaren Sie, dass Sie diese Vereinbarung gelesen haben, sie verstehen sowie ihre Bedingungen 
anerkennen und einhalten, und dass Sie volljahrig sind und diese EULA entweder im eigenen Namen annehmen Oder als 
Erziehungsberechtigter eines Minderjahrigen. 

2. EIGENTUM. 

Es wird hiermit vereinbart, dass im Verhaltnis zwischen Ihnen und Paradox alle Rechte, Anrechte und Anspruche an dem 
Softwareprodukt bei Paradox liegen, unabhangig von dem Medium Oder der Form des ursprunglichen Downloads bzw. Erwerbs, 
ob auf physischem Datentrager Oder anderweitig. Sie als Lizenznehmer erwerben durch das Herunterladen, die Installation, das 
Kopieren Oder die Nutzung dieses Produkts keinerlei Eigentumsrechte an dem Softwareprodukt. 

3. ALLGEMEINES. 

Paradox erteilt Ihnen lediglich eine Lizenz, das Softwareprodukt gemaB den Bedingungen dieser EULA zu nutzen; das 
Softwareprodukt wird Ihnen nicht verkauft. Das Softwareprodukt wird durch Urheberrechtsgesetze und internationale 
Urheberrechtsabkommen sowie durch andere Gesetze und Abkommen zum geistigen Eigentum geschutzt. Die durch diese 
Lizenzvereinbarung ubertragenen Rechte sind begrenzt auf die geistigen Eigentumsrechte von Paradox und seinen Lizenzgebern 
an dem Softwareprodukt und schlieBen keine ubrigen Patentrechte Oder geistigen Eigentumsrechte ein. Das Softwareprodukt 
enthalt unter Umstanden Lizenzmanagementsoftware (auch bekannt als Digitale Rechteverwaltung), die Ihre Nutzung des 
Softwareprodukts einschrankt. 

4. SOFTWAREPRODUKT. 

Der Begriff “Softwareprodukt" bezeichnet fur die Zwecke dieser EULA die folgenden Elemente - einzeln Oder in ihrer Gesamtheit: 

A. Die Softwareprodukt-Verpackung; 

B. Samtliche Inhalte, Komponenten, Anlagen, Softwareelemente, Medien und Code-Elemente, denen diese EULA beiliegt, gleich 
ob auf physischem Datentrager Oder uber eine Website; 

C. Samtliches Gamedesign, samtliche Charaktere, Bilder, Grafiken, Fotos, Zeichnungen, Artwork-Elemente, Cliparts, Texte, Fonts, 
Musiken, Gerausche, Stimmen Oder andere sensorische Inhalte (der “Spielinhalt”); 

D. Verbundene erklarende Materialien und Anweisungen in Schriftform sowie alle anderen verbundenen Dokumentationen 

(“Dokumentation”); und 

E. Upgrades, veranderte Versionen, Updates, Erganzungen, Add-Ons, Erweiterungspacks und Kopien des Softwareprodukts (die 
“Upgrades”), die Ihnen eventuell von Paradox gemaB dieser EULA zur Verfugung gestellt werden. 

Die Bedingungen dieser EULA gelten fur alle von Paradox bereitgestellten Upgrades, welche das ursprungliche Softwareprodukt 
ersetzen und/oder erganzen, sofern einem solchen Upgrade keine separate Lizenz beigefugt ist; andernfalls gilt diese. 

5. LIZENZERTEILUNG UND EINSCHRANKUNGEN. 

A. Paradox erteilt Ihnen eine nicht exklusive, nicht iibertragbare Endnutzerlizenz, das Softwareprodukt auf den lokalen Festplatten 
Oder anderen permanenten Speichermedien eines Computers Oder auf einem sonstigen Spielgerat (jeweils ein “Gerat”) zu 
installieren und das Softwareprodukt jeweils immer nur auf einem einzigen Gerat gleichzeitig zu nutzen. Der Lizenznehmer 
kann das Softwareprodukt physisch von einem Gerat auf ein anderes ubertragen, solange das Softwareprodukt dabei nie auf 
mehr als einem Gerat gleichzeitig genutzt wird. 


B. Paradox autorisiert den Endnutzer, eine (1) Kopie des Softwareprodukts als Archivsicherungskopie anzulegen, sofern die 
Sicherungskopie des Endnutzers auf keinem Gerat installiert Oder genutzt wird. Alle sonstigen Kopien, die Sie anfertigen Oder 
genehmigen, stellen einen VerstoB gegen diese EULA dar. 

C. Sofern in der Dokumentation nicht anderweitig festgelegt, ist es Ihnen nicht erlaubt, in dem Softwareprodukt enthaltene 
Oder mit dem Softwareprodukt in Verbindung stehende Spielinhalte Oder Teile davon zur Schau zu stellen, zu modifizieren, 
zu reproduzieren und zu vertreiben. Jede genehmigte Zurschaustellung, Modifikation, Reproduktion und jeder genehmigte 
Vertrieb miissen unter voller Einhaltung der Bedingungen dieser EULA erfolgen. Unter keinen Umstanden verleihen Ihnen 
Ihre Nutzung, Zurschaustellung, Modifikation, Reproduktion Oder Ihr Vertrieb der Spielinhalte geistige Eigentumsrechte Oder 
sonstige Eigentumsrechte an den Spielinhalten Oder an Logos und/oder Handels- Oder Dienstleistungsmarken von Paradox. 
Samtliche Rechte, Anrechte und Anspriiche liegen allein bei Paradox und seinen Lizenzgebern. 

D. Mit Ausnahme des ursprunglichen Ladens des Softwareprodukts auf eine Festplatte Oder ein anderes permanentes 
Speichermedium fur Archivierungs-/Sicherungszwecke wie oben festgelegt, ist es Ihnen ohne die ausdriickliche schriftliche 
Zustimmung von Paradox nicht erlaubt: 

i. Das Softwareprodukt zu kopieren Oder zu reproduzieren, zu versteigern, zu verleihen, zu vermieten, unterzulizensieren, 
zu verschenken Oder zu ubertragen; 

ii. Das Softwareprodukt elektronisch iiber ein LAN (Local Area Network) Oder ein File Sharing-Netzwerk zu ubertragen; Oder 

iii. Das Softwareprodukt Oder begleitende Materialien zu modifizieren, zu adaptieren, zu iibersetzen Oder abgeleitete Werke 
darauszu erstellen. 


6. BESCHREIBUNG ANDERER RECHTE UND EINSCHRANKUNGEN. 

A. Von Zeit zu Zeit kann Paradox Ihnen nach seinem alleinigen Ermessen Kundendienste im Zusammenhang mit dem 
Softwareprodukt leisten (“Kundendienste”). Paradox behalt sich das Recht vor, die Kundendienste jederzeit und gleich aus 
welchem Grund zu verandern, auszusetzen Oder zu beenden. Urn Kundendienste in Anspruch zu nehmen, konnen Sie Paradox 
untersupport@paradoxplaza.com Oder unterwww.paradoxplaza.com/support kontaktieren. 

B. Erganzende Software-Elemente, Code-Elemente, Inhalte Oder Medien, die Ihnen im Rahmen der Kundendienste eventuell zur 
Verfiigung gestellt werden, gelten als Teil des Softwareprodukts und unterliegen den Bedingungen dieser EULA. 

C. Sie diirfen das Softwareprodukt Oder Ihre Rechte aus dieser EULA nicht modifizieren, unterlizenzieren, ubertragen Oder 
abtreten, sofern dies in dieser EULA nicht ausdrucklich anderweitig festgelegt ist. Jeder Versuch, Ihre Rechte Oder Pflichten 
anderweitig unterzulizenzieren, zu ubertragen Oder abzutreten, ist nichtig. 


7. LAUFZEIT. 

A. Diese Lizenz gilt, bis sie gekundigt wird. Der Lizenznehmer kann sie jederzeit ktindigen, indem er das Softwareprodukt mit 
alien Kopien, gleich ob diese partiell Oder vollstandig sind, zerstort und alle Komponenten des Softwareprodukts entfernt. 
Die Laufzeit der EULA entspricht der Zeit, wahrend derer der Endnutzer das Softwareprodukt nutzt und behalt. Wenn das 
Softwareprodukt (gemaB den Bedingungen dieser EULA) ubertragen wird, wird die Lizenz mitiibertragen. 

B. Ihre Rechte aus dieser EULA erloschen automatisch und ohne Benachrichtigung durch Paradox, wenn Sie gegen die Bedingungen 
dieser EULA verstoBen. Paradox ist in diesem Fall nicht verpflichtet, Sie iiber die Kundigung zu informieren, sie erfolgt automatisch. 

C. Bei Kundigung dieser EULA sind Sie verpflichtet, die Nutzung des Softwareprodukts einzustellen und alle Kopien, gleich ob diese 
partiell Oder vollstandig sind, sowie alle Sicherheitskopien, Modifikationen, gedruckten Oder geschriebenen Materialien und 
verbundenen Teile in jeder Form zu zerstoren und alle Komponenten des Softwareprodukts, die auf Ihr Gerat heruntergeladen 
wurden, zu entfernen. 


8. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE. 

A. Im Verhaltnis zwischen Ihnen und Paradox liegen alle Rechte, Anrechte und Anspriiche an dem Softwareprodukt und an 
samtlichen Modifikationen Oder Verbesserungen daran und an samtlichen dem Endnutzer zur Verfiigung gestellten Upgrades, 
Updates Oder Dokumentationen bei Paradox. 

B. Sie erkennen die alleinigen Rechte von Paradox an dem Softwareprodukt an, ebenso wie die Tatsache, dass das Softwareprodukt 
einzigartig ist und dass Paradox Eigentiimer des Softwareprodukts ist. Sofern nicht anderweitig per Gesetz erlaubt, darf 
der Endnutzer weder wahrend der Laufzeit der Lizenzvereinbarung noch danach das alleinige Recht von Paradox an dem 
Softwareprodukt oder die Giiltigkeit dieses Rechts anzweifeln Oder abstreiten, ob direkt Oder indirekt. 

C. Sie diirfen nicht versuchen, ein Softwareprodukt zu entwickeln, welches das “Look and Feel” des Softwareprodukts nachstellt. 

D. Sie verpflichten sich hiermit ausdrucklich, das Softwareprodukt nicht iiber das jeweils geltende gesetzliche MaB hinaus 
zuriickzuentwickeln, zu disassemblieren, zu dekompilieren, zu iibersetzen oder Informationen daraus zu extrahieren oder 
auf andere Weise zu versuchen, den Quellcode des Softwareprodukts abzuleiten. Sollten solche Aktivitaten nach geltendem 
Recht erlaubt sein, miissen samtliche von Ihnen oder von einem von Ihnen beauftragten Dritten entdeckten Informationen 
unverziiglich Paradox offen gelegt werden, woraufhin sie als vertrauliche Informationen von Paradox gelten. 


9. BESTIMMUNGEN ZU AUSFUHRGESETZEN. 

Sie diirfen das Softwareprodukt nicht exportieren Oder re-exportieren, sofern dies nicht von den Gesetzen der Vereinigten Staaten 
von Amerika und den Gesetzen der Gerichtsbarkeit, in dem das Softwareprodukt erworben wurde, ausdrucklich genehmigt wird. 
Insbesondere darf das Softwareprodukt nicht exportiert Oder re-exportiert werden (a) in Lander (oder an Staatsbiirger Oder 
Einwohner von Landern), fur welche die USA ein Warenembargo verhangt hat, und (b) an Personen, die auf der “List of Specially 
Designated Nationals” des US-Finanzministeriums Oder auf der “Denied Person’s List” oder “Entity List" der US-Handelskammer 
stehen. Indem Sie das Softwareprodukt oder Komponenten davon installieren oder nutzen, sichern Sie zu, dass Sie sich nicht in 
einem solchen Land befinden, sich nicht unter der Kontrolle eines solchen Landes befinden, kein Staatsbiirger oder Einwohner 
eines solchen Landes sind und nicht auf einer solchen Liste stehen. 


10. GEWAHRLEISTUNGSBESCHRANKUNG. 

SIE STIMMEN AUSDRUCKLICH ZU, DASS DIE NUTZUNG DES SOFTWAREPRODUKTS AUF IHR ALLEINIGES RISIKO ERFOLGT UND 
DASS DAS GESAMTE RISIKO HINSICHTLICH QUALITAT, LEISTUNG UND GENAUIGKEIT BEIIHNEN LIEGT. SOWEIT NACH GELTENDEM 
RECHT MOGLICH WIRD DAS SOFTWAREPRODUKT “WIE BESEHEN” BEREITGESTELLT, MIT ALLEN MANGELN UND OHNE JEDE 
GEWAHRLEISTUNG, UND PARADOX SOWIE SEINE PARTNER (FUR DIE ZWECKE DER ABSCHNITTE10 UND 11ZUSAMMENFASSEND 
ALS “PARADOX” BEZEICHNET) SCHLIESSEN HIERMIT JEDE GEWAHRLEISTUNG IN BEZUG AUF DAS SOFTWAREPRODUKT AUS, 
GLEICH OB STILLSCHWEIGEND ODER AUSDRUCKLICH, INBESONDERE DIE STILLSCHWEIGENDEN GEWAHRLEISTUNGEN DER 
MARKTGANGIGKEIT, ZUFRIEDENSTELLENDEN QUALITAT, EIGNUNG FUR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, GENAUIGKEIT, UNGESTORTEN 
NUTZUNG UND NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER. PARADOX GIBT KEINE GEWAHRLEISTUNG GEGEN STORUNGEN 
IHRER NUTZUNG DES SOFTWAREPRODUKTS, DASS DIE FUNKTIONEN DES SOFTWAREPRODUKTS IHREN ANFORDERUNGEN 
ENTSPRECHEN, DASS DER BETRIEB DES SOFTWAREPRODUKTS UNUNTERBROCHEN UND FEHLERFREI 1ST ODER DASS MANGEL AN 
DEM SOFTWAREPRODUKT BEHOBEN WERDEN. MUNDLICHE ODER SCHRIFTLICHEINFORMATIONEN ODER AUSSAGEN VON PARADOX 
ODER EINEM VON PARADOX AUTORISIERTEN VERTRETER BEGRUNDEN UNTER KEINEN UMSTANDEN EINE GEWAHRLEISTUNG. 
SOLLTE SICH DAS SOFTWAREPRODUKT ALS MANGELHAFT ERWEISEN, UBERNEHMEN SIE DIE GESAMTEN KOSTEN FUR ALLE 
NOTWENDIGEN SERVICE-, REPARATUR- ODER KORREKTURARBEITEN. IN EINIGEN GERICHTSBARKEITEN 1ST DER AUSSCHLUSS 
VON STILLSCHWEIGENDEN GEWAHRLEISTUNGEN ODER DIE BESCHRANKUNG VON VERBRAUCHERRECHTEN NICHT MOGLICH, 
WESHALB DIE OBIGEN BESCHRANKUNGEN UND AUSSCHLUSSE UNTER UMSTANDEN NICHT FUR SIE GELTEN. 


11. HAFTUNGSBESCHRANKUNG. 

SOWEIT NACH GELTENDEM RECHT ZULASSIG HAFTEN PARADOX, SEINE PARTNER UND LIZENZNEHMER UNTER KEINEN 
UMSTANDEN FUR BESONDERE, BEILAUFIGE, INDIREKTE ODER FOLGESCHADEN JEDWEDER ART (INBESONDERE ENTGANGENE 
GEWINNE, GESCHAFTSUNTERBRECHUNG, VERLUST VON GESCHAFTSINFORMATIONEN ODER SONSTIGE MONETARE 
VERLUSTE), DIE SICH ERGEBEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER NUTZUNG ODER DER UNMOGLICHKEIT DER NUTZUNG DES 
SOFTWAREPRODUKTS, MIT EINEM IN DEM SOFTWAREPRODUKT ENTHALTENEN ODER DURCH DAS SOFTWAREPRODUKT 
VERURSACHTEN FEHLER, INSBESONDERE DURCH KOMPROMITTIERUNG DER SICHERHEIT IHRES GERATS, IHRES 
BETRIEBSSYSTEMS ODER IHRER DATEIEN, ODER DURCH DIE BEREITSTELLUNG ODER DAS VERSAUMEN DER BEREITSTELLUNG 

vonkundendiensten,selbstwennparadoxaufdiemoglichkeitsolcherschAdenhingewiesenwurde.aufjeden 

FALL 1ST DIE GESAMTHAFTUNG VON PARADOX AUS SAMTLICHEN BEDINGUNGEN DIESER EULA BEGRENZT AUF DEN VON IHNEN 
TATSACHLICH FUR DAS SOFTWAREPRODUKT ENTRICHTETEN BETRAG ODER ERSATZ DES SOFTWAREPRODUKTS MIT EINEM 
PRODUKT VON VERGLEICHBAREM VERKAUFSPREIS, WOBEI PARADOX NACH ALLEINIGEM ERMESSEN ENTSCHEIDET, OB SIE 
DEN BETRAG ERSTATTET ODER DAS PRODUKT ERSETZT BEKOMMEN; SOLLTEN SIE JEDOCH EINEN KUNDENDIENSTVERTRAG 
ABGESCHLOSSEN HABEN, WIRD DIE GESAMTE HAFTUNG VON PARADOX IN ZUSAMMENHANG MIT KUNDENDIENSTEN DURCH DIE 
BEDINGUNGEN DIESES KUNDENDIENSTVERTRAGS GEREGELT. DA EINIGE GERICHTSBARKEITEN KEINE HAFTUNGSAUSSCHLUSSE 
ODER -BESCHRANKUNGEN ERLAUBEN, GELTEN DIE OBIGEN EINSCHRANKUNGEN UNTER UMSTANDEN NICHT FUR SIE. 


12. MANGEL UND SICHERHEITSWARNUNG. 

A. UNBESCHADET DES VORSTEHENDEN GEWAHRLEISTET PARADOX KEINEN DAUERHAFTEN, FEHLERFREIEN, SICHEREN ODER 
VIRUSFREIEN BETRIEB DES SOFTWAREPRODUKTS. 

B. WARNUNG: INDEM SIE DAS SOFTWAREPRODUKT INSTALLIEREN UND/ODER NUTZEN, INSTALLIEREN SIE AUF IHREM 
GERAT UNTER UMSTANDEN SOFTWARE, DIE MUTMASSLICH DIE SICHERHEIT IHRES GERATS KOMPROMITTIERT, SEINES 
BETRIEBSYSTEMS UND SEINER DATEIEN. SOLLTEN SIE DAS SOFTWAREPRODUKT DEINSTALLIEREN MOCHTEN, WEIL SIE 
GLAUBEN, DIE SICHERHEIT IHRES GERATS, IHRES BETRIEBSSYSTEMS ODER IHRER DATEIEN WURDE KOMPROMITTIERT, 
MUSSEN SIE UNTER UMSTANDEN EINE GETRENNTE ROUTINE ZUR DEINSTALLATION DES SICHERHEITSGEFAHRDENDEN 
FEATURES STARTEN. SCHADEN, DIE IHNEN DURCH SOLCHE MUTMASSLICHEN SICHERHEITSVERSTOSSE ENTSTEHEN, 
UNTERLIEGEN DEN UNTEN STEHENDEN HAFTUNGSEINSCHRANKUNGEN. 

13. FREISTELLUNG. 

Sie verpflichten sich hiermit, Paradox und seine Partner sowie ihre jeweiligen Geschaftsfuhrer, Angestellten, Vertreter, Lizenznehmer 

(Sie selbst ausgeschlossen), Unterlizenznehmer (Sie selbst ausgeschlossen), Rechtsnachfolger und Abtretungsempfanger 


freizustellen von samtlicher Haftung sowie samtlichen Kosten, Verlusten, Schaden und Ausgaben (insbesondere angemessene 
Anwaltskosten) aus samtlichen Klagen und Forderungen im Zusammenhang mit und/oder sich ergebend aus (a) einem VerstoB 
Ihrerseits durch die Bedingungen dieser EULA; (b) einer Verletzung Ihrerseits der Rechte eines Dritten; Oder (c) Ihrem Gebrauch 
bzw. Missbrauch des Softwareprodukts. Ihre in dem unmittelbar vorstehenden Satz festgelegten Freistellungsverpflichtungen 
haben auch nach Kundigung dieser EULA weiterhin Bestand. 


14. GELTENDESRECHT. 

Diese EULA unterliegt den Gesetzen des amerikanischen Bundesstaates New York und der Vereinigten Staaten von Amerika. Die 
Anwendung des Ubereinkommens der Vereinten Nationen liber den internationalen Warenverkauf wird ausdriicklich ausgeschlossen. 
Indem Sie diesen Bedingungen zustimmen, erklaren Sie sich damit einverstanden, dass samtliche Dispute im Zusammenhang mit 
dieser EULA der alleinigen personlichen und sachlichen Zustandigkeit der Gerichte von New York, New York, USA unterliegen, und 
Sie verzichten auf jedes Recht, sich an Sammelklagen Oder ahnlichen Klagen zu beteiligen. Paradox behalt sich das Recht vor, vor 
jedem Gericht weltweit rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten Oder Rechtsmittel gegen Sie zu beantragen. 


15. SALVATORISCHE KLAUSEL. 

Ein Versaumnis von Seiten Paradox, auf einen VerstoB gegen die Bedingungen dieser EULA durch Sie Oder andere Parteien zu 
reagieren, stellt keinen Verzicht auf unser Recht dar, auf folgende Oder ahnliche VerstoBe zu reagieren. Sollte ein zustandiges Gericht 
einzelne Bestimmungen dieser EULA fur unwirksam erklaren, so behalten die ubrigen Bedingungen dieser EULA ihre voile Gultigkeit. 


16. ALLE IN DIESEM VERTRAG NICHT AUSDRUCKLICH GEWAHRTEN RECHTE SIND PARADOX VORBEHALTEN. 



WWW.CITIESINMOTION.COM 


■@CITIESINM0TI0N • (J/CITIESINMOTION 
B http://FORUM.PARADOXPUZA.COM 
WWW.PARADOXPLAZA.COM 


Cities in Motion 2® 2013 Paradox Interactive AB. Alle Rechte vorbehalten.